Schnipsel

bildunterschrift #1

für das weiße progressive cafe-latte-milieu gibt es wohl kaum etwas besseres als ein tablett voll mit liebevoll zubereitetem sushi, um sich seinem weltschmerz zu ergeben und mit gebeugten nacken ihre mangelnden homosexuellen neigungen einzugestehen.

Quelle

Fundstück: Kurzdefinition „antideutsch“

hier beim rumstöbern gefunden:

In Zeiten, in denen eine Bewegung, die sich als links bezeichnet, Hand in Hand steht mit christlichen Kerzenhaltern und schwarzbraunen wie grünen und roten Friedensaposteln, die doch nur den amerikanischen Teufel an die Wand malen und denen es nur darum geht, Europa und insbesondere Deutschland zur neuen, angeblich besseren Weltpolizei zu machen, ist die Bezeichnung ›antideutsch‹ vielleicht die einzig erträgliche. Die Friedenshippies in der Popmusik sind ebenso nur mehr die nützlichen Esel vor dem deutschen Karren, von denen mit Sicherheit jeder mit stolz geschwellter Brust das Bundesverdienstkreuz entgegennehmen würde.

Alfred Bierlek, Das Bierbeben

Leitfaden: Rassistisch, fremdenfeindlich oder rechtsextrem? Schwarze, weiße oder farbige Menschen?

Leitfaden: Rassistisch, fremdenfeindlich oder rechtsextrem? Schwarze, weiße oder farbige Menschen? beim npd-blog. nicht neu, aber das ändert ja nix am „verlinkenswert“

Fahrenheit

hierüber hab ich das da gefunden. mensch beachte den titel.

test

ein schnipsel zum testen. asides aktivieren ohne bereits ein aside geschrieben zu haben, gibt ne fehlermeldung. mal schaun, ob’s wirklich „nur“ daran liegt.